HERzlich Willkommen...

auf meiner Seite!


kräuterpädagogin

Carmen Wurm

Was mache ich als Kräuterpädagogin?

Ich mache aus Schafgarbe Kräutersekt.
Aus Storchenschnabel eine Essenz.
Aus Zinnkraut ein Öl.
Aus Kriechendem Günsel einen Aperitif.
Aus Vogelmiere einen Essigansatz.
Aus Giersch einen Salat.
Aus Lärchenzapfen einen Schnaps.
Aus Rosen- oder Lindenblüten einen Sirup. 
Aus Frauenmantel einen Tee.
Aus Beinwell eine Schmiere.

Man muss keine Kräuterpädagogin sein, um das zu machen.
Viele kräuterkundige Frauen und Männer machen das schon jahrzehntelang so. 
Von ihnen stammt der reiche Erfahrungsschatz, der heute weiter erzählt wird und in Büchern oder im Internet nachzulesen ist.
Dafür bin ich sehr dankbar.

Dankbar bin ich auch für den Platz, an dem wir leben.
Eingebettet in einen Reichtum, den man nicht kaufen kann, der nichts kostet und der doch so unbezahlbar ist.

Mit diesem Reichtum und dieser Fülle achtsam und sorgsam umzugehen, darin sehe ich meine Aufgabe als Kräuterpädagogin.

Da sind einerseits die vielen Früchte und Gemüsesorten aus dem Garten, die jedes Jahr aufs Neue angebaut bzw. gepflegt werden wollen. 
Im Sommer bzw. Herbst werden daraus Marmeladen, Sirupe, Apfelsaft, Most, Essig und Sauerkraut für unseren Eigenbedarf.

Und dann sind da andererseits die vielen "wilden" Pflanzen.
Sie sind oft anspruchslos, wachsen von selbst und ohne Pflege um uns herum.
Giersch, Vogelmiere und Brennnessel sind vielerorts nicht gern gesehen.
Dabei meinen es die Pflanzen durchaus gut mit uns.
Vogelmiere zum Beispiel sorgt im Salatbeet dafür, dass die Erde nicht so schnell austrocknet.
Die Brennnessel reinigt nicht nur unser Blut, sondern auch den Boden, auf dem sie wächst.
Und der Giersch mit seinen unendlich langen Wurzeln wird wohl auch nicht auszurotten sein - Gott sei Dank!
Denn er kann es mit seinem Mineralstoff- und Vitamingehalt locker mit Kopfsalat aufnehmen, er übertrumpft diesen sogar! 

So vielfältig lassen sich die wildkrautigen Schätze verwenden, so Vieles kann man aus ihnen machen.
Eine Auswahl an Produkten, die ich selber aus Wildpflanzen herstelle, gibt´s in der Rubrik "KRÄUTERKÜCHE".


Im "KURSANGEBOT" findest du wildkrautige Spaziergänge und Vorschläge für Kurse.

Unter "FRAUEN-KRAFTTAGE" und "FOTORÜCKBLICK" gibt´s eine Rückschau auf Veranstaltungen.


Es wäre mir eine Freude, wenn wir uns nicht nur hier in der virtuellen Welt begegnen,

sondern uns auch in der echten, wildkrautigen und schönen Natur kennenlernen.

 

Ich möchte deine 

 

Lebens-Zeiten

wildkrautig begleiten!

 

Carmen Wurm