· 

Die Wäsche gut sortieren


Werte Gloria, Fürstin von Thurn und Taxis!

Ich kannte Sie schon, als ich noch ein Kind war. Beinahe wöchentlich lachten Sie mit Punkfrisur und in schrillen Outfits von den Titelseiten diverser Frauenzeitschriften, die es bei uns daheim gab.
Bunt, etwas verrückt, lebensfroh, ständig unterwegs im Jet-Set, so nahm man Sie in der Öffentlichkeit wahr.

Später wurde es ruhiger um Sie. Auch ich hatte Sie fast vergessen. Bis ich dieser Tage ein Zitat von Ihnen vernahm:

Gloria Fürstin von Thurn und Taxis glaubt, dass viele Frauen gern auf eine Berufstätigkeit verzichten würden. "Ich meine, wenn das Geld reichen würde, würden sicher viele Frauen gerne zu Hause bleiben und sich zu Hause kümmern. Da sind ja viele Sachen zu tun", sagte die 60-Jährige dem ARD-Politikmagazin "Kontraste".
Nach ihrer Einschätzung bietet es viele Vorteile, wenn Frauen die Heimarbeit erledigten und nicht arbeiten gingen - das sei sogar im Sinne der Nachhaltigkeit: "Die Frau zu Hause sitzt nicht rum und macht langweilige Dinge, sondern auch die Wäsche gut zu sortieren, bedeutet weniger Konsum. Das bedeutet, dass man nicht ununterbrochen neue Klamotten kaufen muss, wenn die Klamotten gut gepflegt werden", meint die strenge Katholikin und Chefin des Regensburger Fürstenhauses. (aus: Spiegel Panorama online, 5.6.2020)

Liebe Gloria, ich möchte ehrlich sein.

Ich bin auch schon ein paar Jahre zu Hause, aber leider noch immer keine perfekte Hausfrau.
Aus diesem Grund möchte ich Sie um ein paar praktische Anregungen und auch um ein wenig Motivation bitten.
So ein Erfahrungsaustausch von Haus-Frau zu Haus-Frau sozusagen.
Es lebe die Frauensolidarität!

Also, wie ist das so bei Ihnen im Schloss?

Wie geht es Ihnen bei der täglichen Haushaltsführung?
Plaudern Sie doch ein bisschen aus dem fürstlichen Nähkästchen, bitte!

Verraten Sie mir, welches Mittel Sie zum Fenster putzen verwenden?

Und haben Sie auch schon öfter vergessen, die Mülltonne hinauszustellen?

Reinigen Sie den Kühlschrank mit Essigwasser, so wie ich?

Werden die Silikon-Fugen in Ihrer Dusche auch so schnell schmierig?

Haben Sie zum Beseitigen der Spinnweben einen langstieligen Besen oder saugen Sie diese einfach ein?

Verwenden Sie zum Entfernen von Fettflecken auch Gallseife, oder haben Sie dafür ein anderes Geheimrezept?

Ich würde auch sehr gerne wissen, wie Sie Ihren Backofen reinigen. Ich habe in all meinen Haushaltsjahren noch nicht die optimale Lösung dafür gefunden.

Wie motivieren Sie sich, wenn Sie in der Früh die Küche betreten und noch sämtliches Geschirr vom Vortag verschmutzt im Spülbecken steht?

Bevorzugen Sie Flüssigwaschmittel oder Waschpulver? Oder reinigen Sie Ihre Wäsche im Sinne der Nachhaltigkeit mit Kastanienlauge, die Sie selbst herstellen?

Und abschließend die Frage, die mich am meisten beschäftigt:
Wie schaffen Sie es, Sie Heldin und Vorbild aller Hausfrauen, das Sortieren der Wäsche NICHT langweilig zu finden?

Ich freue mich ergebenst auf Antwort.

P.S: Und falls Sie Interesse haben, verrate ich Ihnen im Gegenzug gerne, wie sich mein Haushaltsalltag gestaltet. Geheimtipps inklusive!