· 

Dinge, die die Welt nicht braucht

Es gibt Küchen-Dinge, die die Welt nicht braucht.

Meine Welt zumindest.

 

Spontan fällt mir da der „Gurkerl-Lift“ ein.

Um ihn fachgerecht verwenden zu können, muss man, wenn man Essiggurken gekauft hat, diese in ein spezielles Gefäß umfüllen, in dem sich der besagte Gurkerl-Lift befindet.

Angeblich kann man dann die Gürkchen mühe- bzw. stichlos aus der Flüssigkeit und aus den Untiefen des Behälters heraufbefördern.
Liftfahrende Gurkerl als die Erfindung zur Vereinfachung des Alltags? 

Mir ist das zu kompliziert.

Bei uns wird beim Jausnen ganz klassisch mit einem scharfen Messer ins Gurkenglas gestochen und gehofft, dass man eines der grünen Dinger erwischt.

Verfechter des Gurkenliftes werden einräumen, dass das unhygienisch ist.

Es stimmt schon, dass es passieren kann, dass im sauren Gurkenwasser ein kleines Butterstückchen schwimmt, weil man sich zuvor die Butter aufs Brot geschmiert hat.

Aber erstens glaube ich, dass die Gurkenwassersäure dem kleinen Butterstückchen schon Herr wird (oder Frau wird? - weil DIE Säure) und die Gurken daher nicht verderben.

Zweitens ist die Überlebensdauer von Essiggurken bei uns eher kurz.

 

Also, nein – einen Gurkerl-Lift brauche ich wirklich nicht.

 

Dann gibt es auch Lebensmittel, die die Welt nicht braucht.

Meine Welt zumindest.

 

Vor einigen Tagen habe ich beim Aufräumen Reste von Mais- und Reiswaffeln gefunden.
Gekauft von Familienmitgliedern.

Ich habe noch nie eine ganze Scheibe dieser fragwürdigen „Erfindung“ gegessen.

Allein die Konsistenz finde ich schon unangenehm und äußerst unappetitlich.

Sie erinnert mich an Styropor.

Um mitreden zu können, habe ich nun einen Bissen probiert.

Das hat überhaupt nicht dazu beigetragen, dass ich meine Meinung über Mais- und Reiswaffeln ändern werde.

Für mich gibt es nichts Geschmackloseres.

Würde ich in einen Pappendeckel beißen, würde es wahrscheinlich so ähnlich schmecken.
Zwieback und Knäckebrot sind im Vergleich dazu wahre Gaumenexplosionen.

 

Also wiederum nein – Mais- und Reiswaffeln brauche ich wirklich nicht.

 

Aber unsere Hühner werden sich freuen.

Und ich schneid ich mir jetzt eine gute Scheibe Sauerteigbrot herunter und schmier Butter drauf.

Dick.

Ohne Gurkerl.

Vielleicht mit feinen Schnittlauchröllchen.

 

Was gibt es Besseres?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0